Follow

So… Schwimmer ausm 3D-Drucker Version 2: Diesmal mit Wachs versucht zu versiegeln nachdem Version 1 nach einigen Tagen Wassereinbruch hatte und danach weniger Schwimmer als mehr Taucher war…

Als hydrophobe Substanz mit einer Dichte weniger als Wasser sollte Wachs eigentlich dafür sorgen, dass kein Wasser rein findet…

Okay Update Schwimmer: Version 2 mit Wachs ist einfach mal hart gescheitert und gesunken…

Version 3 mit einer anderen Versiegelung ist daran gescheitert, dass die Scheisse sich in Wasser an/auflöst und dabei das Wasser verunreinigt…

Ich brauche also ein Material, was sich nicht an/auflöst mit einer Dichte von (deutlich) <1 und was ich in die entsprechende Form bringen und einen Magneten einbetten kann…

Show thread

@knut ansonsten vielleicht in Flüssiggummi tauchen.

@LittleJoeMuc Mjo Silikon / Gummi / Harze wären dann der nächste Versuch…

Wobei ich die alle besorgen müsste und erstmal schauen muss was da für Lebensmittel taugt… Und ich glaub das wird ne schlimme Sauerei…

Aber naja. Sobalds funktioniert hab ich ne reparierte Kaffeemaschine und nen Plan wie ich Wasserstand in meinem Wasserfilter "messe"… :D

@LittleJoeMuc Im Wassertank der Maschine… Die haben nen Magnetkontakt in der Maschine verbaut und nen Schwimmer mit Magnet…

Der Schwimmer is weggegammelt, der Magnet weggerostet (schon lecker das)…

Von daher aktueller Versuch nen Schwimmer [1] mit 5% Infill und nem kleinen Neodym… Ich hoffe ich hab den Magneten dicht bekommen, die Mistviecher rosten ja sonst instant weg…

[1] github.com/Luzifer/3dmodels/bl

@knut du könntest den Magneten gleich beim druck einbetten, dann müsstest du "nur" noch die Oberfläche dicht bekommen.
youtu.be/oF1SdIR-Kow

Sign in to participate in the conversation
ahlers.xyz

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!